header image
 
 

Cranio-Sacral-Therapie

 

Die Cranio-Sacral-Therapie ist eine sanfte, manuelle Ganzkörpertherapie, bei der der Cranio-Sacral-Rhythmus ins Gleichgewicht gebracht wird. Diese Therapie ist aber auch eine perfekte Abrundung der kompletten Behandlung.

Durch Muskel-, Bindegewebs- oder Stoffwechselerkrankungen, Entzündungen, Unfälle usw. kann die Beweglichkeit und Funktion des Cranio-Sacral-Systems behindert sein. Schließlich leidet der ganze Hund und Gesundheitsstörungen treten auf, die sich schulmedizinisch oftmals nicht erklären lassen.

Durch die sensible Anwendung der Cranio-Sacral-Therapie kann eine große Anzahl chronischer und akuter Erkrankungen/Zustände wesentlich gelindert bzw. geheilt werden, wie zum Beispiel:

 

  • Chronische und akute Schmerzen,Cranio-Sacral-Therapie Hund Radagais 01
  • Schock und Trauma,
  • Rehabilitation nach Unfällen,
  • Kolik- und Verdauungsprobleme,
  • Organerkrankungen,
  • Asthma und Allergien,
  • Zahnprobleme und Beschwerden nach Zahnbehandlungen,
  • Kiefergelenksprobleme,
  • Kopfscheue,
  • Häufiges Kopfschütteln,
  • Kopfschmerzen, Sinusitis,Cranio-Sacral-Therapie Hund Radagais 02
  • Asymmetrien im Gesicht,
  • Wirbelsäulen- und Gelenksblockaden,
  • Arthrose und Arthritis,
  • Rheumatische Erkrankungen,
  • Neurologische Erkrankungen,
  • Depressionen und Erschöpfungszustände,
  • Verhaltensauffälligkeiten und stressbedingte Beschwerden,
  • Schlafstörungen,
  • Konzentrationsstörungen

 

Schädel, Wirbelsäule, Kreuzbein und das Zentralnervensystem werden als Cranio-Sacral-System bezeichnet. Im Gehirn wird rhythmisch Gehirnflüssigkeit (Liquor) freigesetzt, die sich als „Druckwelle“ vom Gehirn um das Rückenmark herum bis hin zum Kreuzbein bewegt. Der Schädel weitet sich und die Wirbelsäule und das Kreuzbein bewegen sich ebenfalls (Inspire). Eine gewisse Menge dieser Flüssigkeit wird vom Körper resorbiert, wodurch die „Druckwelle“ im System abflaut. Der Schädel geht in seine ursprüngliche Form zurück und der restliche Körper bewegt sich abermals (Exspire), woraufhin der Kreislauf von vorne beginnt.

Diesen Prozess bezeichnet man als Cranio-Sacral-Rhythmus, der unabhängig von Herzschlag und Atmung operiert. Man bezeichnet ihn auch als PRM: primärer respiratorischer Mechanismus. Primär, da er bereits vor der Geburt beginnt und auch nach dem Tod noch einige Minuten anhält. Respiratorisch, weil er in zwei Etappen erfolgt, Inspire und Exspire. Die Bezeichnung Mechanismus kommt daher, dass die Schädelknochen, die Faszien, die Muskeln, die Membranen und der Liquor einen zusammenhängenden Mechanismus bilden.